Meisterkurse 2023

Meisterkus Flöte

Dienstag, 10. - Donnerstag, 12. Oktober 2023

Die Hamburgerin stammt aus einer traditionsreichen Musikerfamilie und studierte zunächst in der international renommierten Klasse von Prof. Jean-Claude Gérard und wurde später von ebenso namhaften Lehrern wie Prof. Jeanne Baxtresser (New York) und von Prof. Michael-Martin Kofler (Mozarteum Salzburg) ausgebildet. Wichtige Impulse erhielt sie außerdem von Aurèle Nicolet und Paul Meisen. Sie ist Preisträgerin vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe.

Viele Jahre sammelte sie wertvolle Erfahrungen am Opern- und Museumsorchester Frankfurt am Main.

Neben ihrer solistischen Tätigkeit nimmt die Kammermusik einen bedeutenden Schwerpunkt ein. Mit ihrem Ensemble, dem Trio Charolca ist sie inzwischen auf zahlreichen Konzertpodien aufgetreten und zählt zu den herausragenden Ensembles seiner Gattung.

Neben ihrer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland war sie Professorin an der Hochschule für Musik Nürnberg, im Oktober 2018 folgte sie einem Ruf als Professorin für Querflöte an die renommierte Folkwang Universität der Künste in Essen.

Aufgrund ihrer Leidenschaft zum Unterrichten ist sie inzwischen auf zahlreichen Meisterkursen im In-und Ausland eine gefragte Lehrerin geworden und ist ein gern gesehener Gast in Jurygremien.

Zu ihren Kammermusikpartnern gehören Solisten internationaler Orchester und Ensembles, außerdem konzertierte sie u. a. mit Paul und Gustav Rivinius, , dem Mandelring-Quartett, dem Jacques-Thibaud Trio, Gerold Huber, Thomas Hoppe und Daniel Behle.

Eine erste CD mit Werken von Harald Genzmer, eingespielt mit dem Trio Charolca erschien im Frühjahr 2012, gefolgt von einer Debut CD mit dem Pianisten Thomas Hoppe, die sogleich für den International Classical Music Award nominiert wurde.

Ein Album BACH, Arien mit obligater Flöte und der Partita für Soloflöte erschien auch im März 2013 und erregte eine große Aufmerksamkeit.

Im November 2015 ist eine weitere CD mit Werken aus der in der Zeit des Nationalsozialismus verfemten jüdischen Musikliteratur veröffentlicht worden. Diese CD wurde für den Preis der deutschen Schallplattenkritik 2016 nominiert und erhielt beste Kritiken

Kosten

  • Aktive Teilnahme: 1 Tag 60,- €
    2 Tage 100,- €
    3 Tage 130,- €
    4 Tage 155,- €
  • Anmeldegebühr: 30,- €; der Unterricht ist öffentlich
  • Gasthörer: pro Tag 10,-€, Schüler frei, für die aktiven Teilnehmer ist der Besuch der Bluval-Konzerte an den Kurstagen kostenlos; auf Wünsche (Literatur) der Teilnehmer wird eingegangen. Angesprochen sind sowohl professionell Musizierende (Studenten, Studienbewerber, Lehrer, …) als auch engagierte nicht-professionelle Musiker und Musikerinnen; gerne auch Ensembles.
  • Anmeldungen: bis spätestens 31. August 2023

Jetzt anmelden:

Sofern die Teilnehmerin oder der Teilnehmer noch nicht volljährig ist, benötigen wir die Angaben eines Erziehungsberechtigten. Andernfalls können Sie die folgenden Felder überspringen.

Was ist die Summe aus 2 und 3?