Mit freundlicher Unterstützung des Kulturfonds Bayern sowie der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung.

risonanze erranti sind ein Solistenensemble für Neue Musik unter der Leitung von Peter Tilling. Das Münchner Ensemble für Neue Musik besteht aus führenden Musikern der jungen Generation. Die befreundeten Musiker widmen sich mit großer Leidenschaft aktueller Musik von heute. Ihr Herzensanliegen ist es, die Musik einer jungen Komponistengeneration zu entdecken und zu vermitteln. Eine persönliche Interpretation und die intensive Zusammenarbeit mit den Komponisten steht dabei im Zentrum.

Peter Tilling ist einer der führenden Dirigenten der jüngeren Generation. Er leitete Konzerte mit dem Philharmonia Orchestra London, dem Mozarteum Orchester Salzburg und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Neue Musik ist ein Schwerpunkt seiner musikalischen Tätigkeit. Als Gründer und Leiter des Münchner Ensemble für Neue Musik ensemble risonanze erranti dirigiert er Ur- und Erstaufführungen von Birke Bertelsmeier, Tristan Murail, Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka und Salvatore Sciarrino.
Regelmäßig arbeitet er mit jungen Musikern, z.B. in den Landesjugendorchestern Baden-Württemberg und Bremen, in der jungen deutschen philharmonie und den Orchestern der Musikhochschulen Karlsruhe und Mannheim.

Bisher spielte das ensemble risonanze erranti u.a. in der Pinakothek der Moderne (Konzert zum 60. Geburtstag von Wolfgang Rihm), beim Literaturfest München, bei der Münchner Biennale, beim Movimentos Festival Wolfsburg und im Radialsystem Berlin. 2018 erfolgte der Live-Mitschnitt durch den NDR mit Uraufführungen von Wolfgang Rihm.

Ebenfalls spielte das ensemble risonanze erranti zum 70. Geburtstag von Peter Ruzicka ein Portrait-Konzert im Gasteig. Die Musiker spielten Ur- und Erstaufführungen von Philipp Maintz, Hector Parra, Nikolaus Brass, Peter Ruzicka, Birke J. Bertelsmeier, Benjamin Scheuer, Johannes Motschmann, Jens Joneleit, Tristan Murail und Salvatore Sciarrino.

Kommende Auftritte führen risonanze erranti zur BASF Ludwigshafen, zum SWR Stuttgart sowie in die Elbphilharmonie.

Bild © A. Ackermann

" />
Neue Klänge in der Schule

Neue Klänge in der Schule

Di, 24.09.2019, 19:30 Uhr
Straubing - Basilika St. Peter

Ein Konzert des ensemble risonanze erranti, Leitung Peter Tilling sowie Schülerinnen und Schüler des Anton-Bruckner-Gymnasiums

Werke von Birke J. Bertelsmeier (UA), Benjamin Scheuer (UA), Peter Tilling (UA), John Cage und James Tenney sowie
Igor Maia - Xakypueri a'ang'aé  (UA)

Unterstützt von

 

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturfonds Bayern sowie der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung.

risonanze erranti sind ein Solistenensemble für Neue Musik unter der Leitung von Peter Tilling. Das Münchner Ensemble für Neue Musik besteht aus führenden Musikern der jungen Generation. Die befreundeten Musiker widmen sich mit großer Leidenschaft aktueller Musik von heute. Ihr Herzensanliegen ist es, die Musik einer jungen Komponistengeneration zu entdecken und zu vermitteln. Eine persönliche Interpretation und die intensive Zusammenarbeit mit den Komponisten steht dabei im Zentrum.

Peter Tilling ist einer der führenden Dirigenten der jüngeren Generation. Er leitete Konzerte mit dem Philharmonia Orchestra London, dem Mozarteum Orchester Salzburg und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Neue Musik ist ein Schwerpunkt seiner musikalischen Tätigkeit. Als Gründer und Leiter des Münchner Ensemble für Neue Musik ensemble risonanze erranti dirigiert er Ur- und Erstaufführungen von Birke Bertelsmeier, Tristan Murail, Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka und Salvatore Sciarrino.
Regelmäßig arbeitet er mit jungen Musikern, z.B. in den Landesjugendorchestern Baden-Württemberg und Bremen, in der jungen deutschen philharmonie und den Orchestern der Musikhochschulen Karlsruhe und Mannheim.

Bisher spielte das ensemble risonanze erranti u.a. in der Pinakothek der Moderne (Konzert zum 60. Geburtstag von Wolfgang Rihm), beim Literaturfest München, bei der Münchner Biennale, beim Movimentos Festival Wolfsburg und im Radialsystem Berlin. 2018 erfolgte der Live-Mitschnitt durch den NDR mit Uraufführungen von Wolfgang Rihm.

Ebenfalls spielte das ensemble risonanze erranti zum 70. Geburtstag von Peter Ruzicka ein Portrait-Konzert im Gasteig. Die Musiker spielten Ur- und Erstaufführungen von Philipp Maintz, Hector Parra, Nikolaus Brass, Peter Ruzicka, Birke J. Bertelsmeier, Benjamin Scheuer, Johannes Motschmann, Jens Joneleit, Tristan Murail und Salvatore Sciarrino.

Kommende Auftritte führen risonanze erranti zur BASF Ludwigshafen, zum SWR Stuttgart sowie in die Elbphilharmonie.

Bild © A. Ackermann

Eintritt: kostenlos