Gegenfrage: ‚Was ist eine Kirche?‘

Antwort: ‚Die Kirche ist der Bau für die Kirche!‘

Die Kirche aus Stein ist der Raum, der Saal für die Kirche als Gemeinde der Christen, für die lebendige Gemeinschaft derer, die an JESUS als den KYRIOS glauben (Daher das Wort ‚Kirche‘ = „Kyrake“ ergänzt Ekklesia = Gemeinde). Würde und Kostbarkeit der Kirche sind nicht primär abhängig von Kunstschätzen, Gold und Silber, sondern von der Würde der auserwählten Familie Gottes, die sich darin versammelt, um Eucharistie zu feiern, das Wort Gottes zu hören, zu danken, zu bitten, die Sakramente zu empfangen, die Feste des Heilsjahres zu feiern. ‚Gottes Bauwerk seid ihr!‘ (1 Kor. 3,9) ‚Gottes Tempel ist heilig, und der seid ihr!‘ (1 Kor. 3, 17). […] Alle, auch die Kinder, haben in der Kirche die gleichen Stühle, das gleiche Recht. Vor Gott sind alle ‚Kinder Gottes‘ und darum alle gleich an grundlegender Würde aus der Gnade der Taufe. Auch alle Gliederung und alle Ämter sind zum Dienst an der Gemeinde da. Darum haben wir auf Stufen verzichtet. Alle stehen auf dem gleichen Boden.“
Quelle: Broschüre „Katholisches Pfarrzentrum Christkönig Straubing“, hrsg. vom damaligen Pfarrer Lorenz Leibl

Annette Müller (Sopran) und Franz Schnieringer (Orgel) werden den Kirchenraum mit Musik aus mehreren Jahrhunderten zum Klingen bringen, Werner Schäfer ihn mit Texten und Erläuterungen anschaulich machen.

Bild © Andreas Fuchs

" />
Musikalische Kirchenführung mit Annette Müller, Franz Schnieringer und Werner Schäfer

Musikalische Kirchenführung mit Annette Müller, Franz Schnieringer und Werner Schäfer

Sa, 28.09.2019, 10:00 Uhr
Straubing - Kirche Christkönig

„[…] Nun steht der Bau, und manche fragen skeptisch: ‚Was, das soll eine Kirche sein?"

Gegenfrage: ‚Was ist eine Kirche?‘

Antwort: ‚Die Kirche ist der Bau für die Kirche!‘

Die Kirche aus Stein ist der Raum, der Saal für die Kirche als Gemeinde der Christen, für die lebendige Gemeinschaft derer, die an JESUS als den KYRIOS glauben (Daher das Wort ‚Kirche‘ = „Kyrake“ ergänzt Ekklesia = Gemeinde). Würde und Kostbarkeit der Kirche sind nicht primär abhängig von Kunstschätzen, Gold und Silber, sondern von der Würde der auserwählten Familie Gottes, die sich darin versammelt, um Eucharistie zu feiern, das Wort Gottes zu hören, zu danken, zu bitten, die Sakramente zu empfangen, die Feste des Heilsjahres zu feiern. ‚Gottes Bauwerk seid ihr!‘ (1 Kor. 3,9) ‚Gottes Tempel ist heilig, und der seid ihr!‘ (1 Kor. 3, 17). […] Alle, auch die Kinder, haben in der Kirche die gleichen Stühle, das gleiche Recht. Vor Gott sind alle ‚Kinder Gottes‘ und darum alle gleich an grundlegender Würde aus der Gnade der Taufe. Auch alle Gliederung und alle Ämter sind zum Dienst an der Gemeinde da. Darum haben wir auf Stufen verzichtet. Alle stehen auf dem gleichen Boden.“
Quelle: Broschüre „Katholisches Pfarrzentrum Christkönig Straubing“, hrsg. vom damaligen Pfarrer Lorenz Leibl

Annette Müller (Sopran) und Franz Schnieringer (Orgel) werden den Kirchenraum mit Musik aus mehreren Jahrhunderten zum Klingen bringen, Werner Schäfer ihn mit Texten und Erläuterungen anschaulich machen.

Bild © Andreas Fuchs

Eintritt: Bluval-Button