Bernhard Zink: Metropolis

Bernhard Zink: Metropolis

Fr, 13.09.2019, 19:30 Uhr
Straubing - Kraftzentrale

METROPOLIS, Fritz Langs Meisterwerk aus dem Jahr 1925, ist vieles gleichzeitig: Science-Fiction-Film, Fantasy, Drama, Horror, Krimi Noir und Liebesfilm, Thriller, Sozialdrama und Kommentar zu seiner Zeit. Und doch ist METROPOLIS vor allem eins: Ein bis heute einzigartiges Filmerlebnis, das mit seiner espressiven Bildsprache, genauso wie die heutigen Blockbuster, ganz auf Emotion und Überwältigung setzt. Bernhard Zink, Münchner Komponist und Pianist, bringt in seiner neukomponierten Filmmusik am Klavier die vielen Genres in METROPOLIS zum Klingen; mit seiner Musik vergrößert er die monumentalen Bilder, die Leidenschaften, den Apokalypse, die Verzweiflung, die strahlende Liebe, die Abgründe und die Zartheit, die in METROPOLIS liegen und holt den Zuschauer direkt in den Mittelpunkt des Geschehens.

Er spielt die Musik zur neuesten Fassung aus dem Jahr 2010 und somit zur aufwändig rekonstruierten, nun fast vollständig erhaltenen Fassung von Langs Film.

Bernhard Zink ist Abiturient des Anton-Bruckner-Gymnasiums und Träger des Kulturförderpreises Straubing. Er hat an der Hochschule für Musik und Theater München Hauptfach Komposition bei Prof. Dr. Dieter Acker studiert und war für seine Kompositionen und Projekte 2016 für den renommierten „Tassilo-Preis“ der Süddeutschen Zeitung nominiert. Neben seiner Tätigkeit als Komponist für Solisten und Ensembles (darunter für Gerold Huber, das Duo d’Accord, den via nova chor münchen oder das SWR Vokalensemble) schreibt Bernhard Zink auch Bühnenmusik für das Theater und ist Pianist bei einer Münchner Improtheater-Gruppe. Seit 2017 ist er als Pianist zu Stummfilmen in ganz Bayern unterwegs und ist Leiter des Vokalensembles „Viel Schönes dabei“.

Ticketinformationen

  • VVK 15,00 €
  • VVK erm. 10,00 €
  • AK 18,00 €
  • AK erm. 13,00 €

Preise zuzüglich 10% Vorverkaufsgebühr / Die Kraftzentrale ist nicht beheizt.

Tickets verfügbar