"Konzerthaus 'Alte Ziegelei' - Jahrhundertchance oder Luftschloss"?

Das ernüchternde Ergebnis der nur spärlich besuchten Diskussionsrunde lautet: "Konzerthaus ist nicht realistisch". Mehr lesen. Aber: 'die Hoffnung stirbt zuletzt', denn erst wenn in einigen Jahren die ehemalige Brennhalle der Baggerschaufel weichen sollte oder wenn sie zur Parkgarage umgebaut werden würde oder wenn ..., dann ist aus der Jahrhundertchance ein Luftschloss geworden. Hoffentlich bedauern dann unsere Enkel nicht unsere Mutlosigkeit.

Hier mal ein Link auf eine Kurzfassung des Mitschnitts des Galakonzerts:

;


Herzliche Einladung zur öffentlichen Bluval-Nachlese am Montag, den 29. November 2010, 19 Uhr, im Wirtshaus "Das Karmeliten" in Straubing am Hagen

Tagesordnung:

Begrüßung
Konzerthaus ‚Alte Ziegelei' - Jahrhundertchance oder Luftschloss?" - Diskussionsleitung Sonja Ettengruber
Nachlese Bluval 2010
Vorschau Bluval 2011
Wünsche, Anregungen


Leserbrief-Diskussion um den Spielort des Galakonzertes


Bluval dankt

Ein wunderbares, dreiwöchiges "16. Bluval - internationales Musikfestival" ging am vergangenen Samstag zwar nicht bei dem sonst üblichen blauen Bluval-Wetter, aber bei bester Bluval-Stimmung zu Ende. Es ist mir ein besonderes Anliegen, allen, die zum Gelingen dieses großen Musikfestes im Straubinger Land beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön zu sagen: den mehr als tausend Musikern, den Tausenden von Besuchern, den großzügigen Geldgebern und Sponsoren, den verständnisvollen Spielorteignern, insbesonders den Eigentümern der Mayrschen Brennhalle, der "Alten Ziegelei GmbH", für die vertrauensvolle Überlassung der ehemaligen Brennhalle für das beeindruckende Galakonzert des Münchener Bach-Chores sowie den zahlreichen Bluval-Helfern.

Markus Pannermayr Oberbürgermeister und Präsident Bluval e.V.

Galakonzert mit dem Münchener Bach-Chor, dem Münchener Bach-Orchester
Julia Sopie Wagner, Sopran (Momus) - Annette Markert, Alt (Mercurius) - Thomas M. Allen, Tenor (Tmolus) - Ulrich Cordes, Tenor (Midas) - Falko Hönisch, Bariton (Phoebus) - Klaus Häger, Bariton (Pan)

Leitung: Hansjörg Albrecht


Der Stuhldienst am Dienstag entfällt.


Samstag, 25.9., 9 - 18 Uhr Bluval-Samstag im Stadtzentrum von Straubing

Klangwolke bläserischer Musik
Rund 40 Kapellen, Gruppen und Ensembles spielen in der Innenstadt
Am Samstag, 25. September, ist es wieder soweit: Auch wenn der Wettergott noch ein wenig zögert, den Bluvalsamstag doch noch in mildes Herbstlicht zu tauchen: Bluval hält am Spielplan fest, allerdings gibt es einen Plan B. Dies bedeutet, dass Bluval kurzfristig über alternative Spielorte im Stadtzentrum von Straubing entscheidet. Zum 16. Mal wird am Abschlusstag des internationalen Musikfestivals Bluval Straubings historisches Zentrum wieder in eine Klangwolke bläserischer Musik eingehüllt werden. Von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr demonstrieren rund 40 Kapellen, Gruppen und Ensembles ganz unterschiedlicher Stilrichtungen ihr Können. Traditionelle Volksmusik erklingt neben Jazz und Klassik, ein Drehorgelduo ist genau so vertreten wie die Blaskapelle Josef Menzl oder Dr. Jazz und Harmonic Brass. Der Vielfalt der musikalischen Darbietungen entspricht die Vielfalt der Spielstätten. Auch heuer gibt es den "Bluval-Bus". Er fährt um 9.30 Uhr vom Theresienplatz mit Organist Franz Schnieringer und Heimatforscher Hans Agsteiner als ausgesprochen kompetentem Kirchenführer zur altehrwürdigen ehemaligen Stiftskirche nach Münster. In der romanischen Basilika mit bemerkenswerter barocker Ausstattung verbinden sich wieder Geschichte, Kunst und Musik. Besondere Treffpunkte der Jazz-Fans sind in diesem Jahr das Gasthaus Karmeliten und die Cafébar am Steiner-Thor-Platz. Mit einem breiten und bunten Angebot bringt sich heuer auch das Theresien-Center in den Bluval-Samstag ein. Zünftige Blasmusik erklingt in der Gaststätte Unterm Rain, im Weinstadl Unterm Rain ebenso wie "Unterm Karmeliter-Turm" bei der Karmelitenkirche, alternativ im Klarl. Die Basilika St. Jakob ist mittags wieder der eindrucksvolle und feierliche Rahmen für das traditionelle Konzert, dieses Mal mit Harmonic Brass. Dieses Ensemble steht seit 1991 für großen eleganten Blechbläserklang. Die fünf Herren sind mit etwa 120 Konzerten pro Jahr rund um den ganzen Globus unterwegs. Einen würdigen Abschluss des Tages bildet dann um 17 das Konzert des Holzbläserquintetts "vierpluseins" in der Jesuitenkirche. Musikalischer Farbenreichtum wird sich mit der Majestät des frühbarocken Kirchenraums vereinen. Im Bernauergarten des Herzogschlosses geht es um 14.30 Uhr um die Bernauerin. Hans Vicari liest aus Carl Orffs "Die Bernauerin", begleitet von einem Posaunenquartett unter Leitung von Helmut Schätz. Natürlich sind die beiden Stadtplätze ideale Bühnen für verschiedene Blaskapellen, und auch heuer darf das Volkstanzspektakel am Ludwigsplatz nicht fehlen. Auf der dortigen Bühne spielen von 13.30 bis 16 Uhr drei Kapellen auf, nämlich die Blaskapelle Josef Menzl, "Äff tam tam" aus Regen und "Blech à la mode". Auch 2010 können sich Tausende von Besuchern auf einen prächtigen Bluval-Samstag freuen!


Freitag, 24.9., 20 Uhr, in der ehmaligen Brennhalle der Ziegelei Mayr
Geiselhöringerstr. 23 - 94315 Straubing

Galakonzert
mit dem
Münchener Bachchor, dem Münchener Bach-Orchester

Julia Sopie Wagner, Sopran (Momus) Annette Markert, Alt (Mercurius) Thomas M. Allen, Tenor (Tmolus) Ulrich Cordes, Tenor (Midas) Falko Hönisch, Bariton (Phoebus) Klaus Häger, Bariton (Pan)

Leitung: Hansjörg Albrecht

Karten auch noch an der Abendkasse

genügend Parkplätze in unmittelbarer Nähe der Konzerthalle


Das Schulkonzert im Sparkassensaal am Donnerstag, den 23.9.2010 muss leider entfallen!


So langsam wird das Bluval-Opernhaus besenrein:

 


Mit einem furiosen Konzert des Akkordeonduo Ruslan und Elena Kratschkowski, wunderbar moderiert und begleitet von der Sängerin Valerija Shishkova, ging in der Alten Schule in Haindling die erste Halbzeit des inzwischen 16. 'Bluval - internationales Musikfestival zu Ende.

Mit einem Nachtkonzert in Basilika St. Peter in Straubing beginnt in nächtlicher Stille und mit suggestiver Beleuchtung des historischen Friedhofs St. Peter am Freitag, den 17. September um 22 Uhr der Teil zwei dieses einzigartigen Festivals: Im strengen, monumentalen Kirchenraum der Basilika tritt das Vocal-Ensemble Piena Voce auf. Piena Voce wird von sechs Sängerinnen und Sängern gebildet, die auf höchstem Stimmniveau geistliche Lieder vom 16. bis zum 20. Jahrhundert anbieten. Zu ihnen treten aber noch die Oboistin Elke Uta Frenzel und der Lautenschläger Milorad Romic. Das durch Mitwirkende und Werke sicher große musikalische Erlebnis wird noch gesteigert. Denn aus Regensburg kommt eine Ballettkompanie des Stadttheaters unter Leitung von Ballettmeister Olaf Schmidt hinzu und tanzt zu Chorälen von J. S. Bach unter dem berühmten Kreuz von St. Peter. Am Samstag, den 18.9. folgt mit der Bläserfortbildung des bay. Landesvereins für Heimatpflege und dem abendlichen Niederbayerischen Tanzbod'n, ein volksmusikalischer Schwerpunkt des Festivals, am Sonntag dann reist Bluval mit "Brass unlimited - Quartett" in 80 Takten um die Welt. Dienstag beglückt Franz Posch mit seinen Innbrüggler Musikanten mit seiner liabsten Weis' die Fangemeinde, Mittwoch gibt sich der europaweit anerkannte Hexenmeister der Improvisationskunst auf der Sandtnerorgel der Straubinger Karmelitenkirche die Ehre, und am Donnerstag findet das schon traditionelle Schulkonzert im Straubinger Sparkassensaal statt, während im Schwarzacher Sudhaus Boris Gammer aus Israel im 'Boris-Gammer-Quintett' den frontman geben wird. Sozusagen als Auftakt zur Schlussrunde lädt am Freitag, den 24.9., Bluval an einem außergewöhnlichen Spielort zum Galakonzert: In die aufgelassenen Brennhalle der ehemaligen Ziegelei Mayr in Straubing hat Bluval ein 'Opernhaus' gezaubert. Gegeben wird - arrangiert von Hansjörg Albrecht - Leiter des Münchener Bach-Chores, das bachsche Opernpasticcio "Der Streit zwischen Phoebus und Pan" nach der gleichnamigen Kantate BWV 201. Ausführende sind der weltberühmte Münchener Bach-Chor, das Münchner Bach-Ensemble und namhafte Solisten - etwa Simone Nold als Momus. Der Abschluss des 'Bluval - internationales Musikfestival' findet als finale furioso am Samstag, den 25.9. im Stadtzentrum Straubings statt: Auf 15 Bühnen, in Kirchen Wirtshäuser und auf öffentlichen Plätzen treten mehr als 40 Ensembles der unterschiedlichsten Stilrichtungen - von Klassik bis Jazz, von Volksmusik bis hin zu großer, symphonischer Blasmusik, von geistlich bis weltlich auf. Spielpläne und Informationen zu den Konzerten unter www.bluval.de, Karten beim Leserservice des Straubinger Tagblatts und online unter www.bluval.de.


Die erste Bluval-Woche ging mit dem großen Bluval-Fest-Gottesdienst in der Straubinger Karmelitenkirche zu Ende: Volle Kirche, wunderbare Musik, klasse Solisten, mächtiger Chor ...

Dann geht es am Dienstag in die zweite Woche mit Sonderkonzerten in Kirchroth, am Mittwoch in Haindling und am Freitag zum Nachtkonzert in der Basilika St. Peter in Straubing. Samstag ist die trad. bayr. Tanzmusik auf der Bühne in Neukirchen/Haggn, und am Sonntag saust "Brass unlimited - Quartett" in 80 Takten um die Welt - im Wirshaus "Das Karmeliten". in Straubing


Und nach 3 wunderbaren Veranstaltungen am Sonntag geht es am Dienstag weiter auf Schloss Steinach mit "Musik, Tanz und Poesie".


Mit 'Paukenschlag' hat es begonnen:

Übrigens: Dieses Bild findet sich auf einer von 16 Werbetafeln, aufgestellt im Theresien Center in Straubing


Auch wenn der Wetterbericht nicht so direkt strahlenden Sonnenschein vorhersagt: Der Menzl spielt auf jeden Fall!

Herzliche Einladung zur Eröffnung des dreiwöchigen

16. Bluval - internationales Musikfestival

am Samstag, den 4.9.2010, 11 Uhr, auf dem Festplatz von Möbel Wanninger in Straubing, Aiterhofener-Str. 222

Von 10.30 bis 15 Uhr spielt die Blaskapelle Josef Menzl aus Regensburg!


Langsam interessieren wir uns für das Wetter zur Bluvaleröffnung am kommenden Samstag, den 4. September 2010::

Am Samstag und Sonntag wechseln Sonne und Wolken, im Westen und in den Alpen sind in den Nachmittagsstunden des Samstags vereinzelt Schauer möglich. Bei schwachem Wind aus südlichen Richtungen wird es wieder etwas wärmer. Die Temperaturen erreichen tagsüber 19 bis 14 Grad, im Südwesten vereinzelt 25 Grad,
meint der Deutsche Wetterdienst!
Und wetter.de schreibt: Hoffnung auf Besserung, sprich Erwärmung, besteht dann aber für das erste September-Wochenende (04./05.09.). Dann trauen sich die Temperaturen noch einmal über die 20-Grad-Marke! Das ist schon fast ein Gefühl von Sommer und immerhin haben wir dann ja auch schon September.
Brav, kann man da nur sagen ....


Zufahrtsplan zum Aufführungsort des Opernpasticcio

Betreuerplan Bluval-Samstag


im August , KW 32:

"Umbau" der Brennhalle in der Alten Ziegelei Mayr zum "Opernhaus" kommt gut voran.

Kartenvorverkauf läuft ebenfalls sehr gut!

zur Ticket-Online-Reservierung


Achtung, Terminfehler beim Konzert in Schwarzach-Bühel:
Freitag 10.9., 20 Uhr!


Mitte Juli: Ensembles erhalten das Programmheft

Aufräum-Arbeiten in der Mayr-Halle für das Opernpasticcio (Galakonzert) beginnen


Verteilung der Programmhefte an Geschäftstellen der Sparkasse Niederbayern Mitte, Tourismusämter, und Spielorte beginnt

Fehlerteufel:
Seite 8: romantischer Liedera...
Seite 12: Orgelimproviastionskonzert mit Prof. W. Feifen beginnt um 19 Uhr, nicht 20 Uhr!


Mittwoch, 30. Juni, 16 Uhr, Straubing, Sparkassensaal
Programmpräsentation und Übergabe des Sparkassensponsorings

Gäste sind herzlich willkommen!


24.6.: Spielpläne sind im Druck


18. 6. 2010: Spielpläne gehen in Druck, noch nicht wg. neuem Spielort "Das Karmeliten" ....
kleinere Änderungen erfolgen ... sind erfolgt ... hoffentlich passt es jetzt


Dorothee Hartinger kommt!

Die Ankündigung der Wiener Burgtheaterschauspielerin Dorothee Hartinger war bisher vorsichtig mit 'voraussichtlich' formuliert. Nun aber ist es fix: Dorothee Hartinger kommt zum Bluval-Sonderkonzert nach Steinach! Das verspricht ein Highlight zu werden: Die Zwirbeldirnen, Dorothee und eine Ballettkompagnie des Theaters Regensburg. Ein Tipp: Unbedingt Plätze im neuen, sitzplatzorientierten Reservierungssystem buchen.

Ein Link zu Dorothee


Der Entwurf des Spielplanes ist nun auch für den Bluval-Samstag erstellt. Bitte 'Unstimmigkeiten' umgehend an bluval@gmx.de mailen.


Anmeldetermin für 'sonstige' Ensembles läuft ab: bisher an die 25 Ensembles gemeldet. Spielplan wird in den nächsten Tagen erstellt. Details siehe vorl. Spielplan 2010


Im Juni Frühbucheraktion für das Opernpasticcio: A-Klasse buchen - B-Klasse bezahlen. Details siehe Ticket-Online-Reservierung

Das Amt für Tourismus hat supergünstige Hotel-Pauschalangebote für das Bluval-Wochenende geschnürt: 2 Übernachtungen, Opernkarte, Bluval-Button, Stadtführung usw zum Link


Internet-Präsenz 'ostbayerischer Musiksommer 2010' ist online: www.ostbayerischerMusiksommer.de


Diese Woche (KW 18) gehen die Einladungen für den Bluval-Samstag incl. Anmeldeblatt zur Post. Bitte bei Interesse schnellstmöglich die Anmeldung an Bluval zurücksenden.


Aber jetzt (FR, KW 17) gehen die Verträge für die Sonderkonzert-Ensembles zur Post, endlich! Auch die Spielorte erhalten neueste Informationen.


Schon mal vorab:

Flyer Bluval 2010 - Einladung für Bluval-Samstag - Anmeldeformular Bluval-Samstag


Die Rücksendung der Sonderkonzertverträge verzügert sich ein wenig, da uns noch 3 Verträge fehlen ...
Demnächst: Einladungen für den Bluval-Samstag


Sonderkonzertprogramm komplett → siehe Link Sonderkonzerte 2010

Die Bluval-Ticket-Online-Reservierung läuft!


ab sofort für ausgewählte Konzerte: Online-Kartenreservierung, zum Teil sogar mit fester Sitzplatzwahl
- restliche Sonderkonzerte folgen -


ab Mitte April: Rücksendung der Verträge der Sonderkonzertensembles


Demnächst: sitzplatzorientierte Online-Reservierung


einstimmiger Vorstandsbeschluss:

Galakonzert am Freitag, 24.9., 20 Uhr, mit einem Opern-Pasticcio nach J.S. Bach, Kantate BWV 201 mit dem Münchener Bach-Chor, Ltg. Hans-Jörg Albrecht


Ensemble-Verträge und Sponsoring-Vereinbarungen kommen zurück. Demnächst: Erstflyer mit dem Programm der Sonderkonzerte


Das Ergebnis der Vorstandswahlen des Bluval-Vereins am 29.1.2010: Alles beim Alten!

Das vorläufige Programm von Bluval 2010 siehe Link in der Navigationsleiste


Ab Mitte Februar versenden wir die Verträge.


Galakonzert mit einem Opern-Pasticcio nach J.S. Bach, Kantate BWV 201 mit dem Münchener Bach-Chor, dem Münchener Bach-Orchester, Zusammstellung und Leitung: Hans-Jörg Albrecht
hier noch als Fantasiebild in MayrHalle in Straubing

 


Ein vorläufiges Ergebnis der Besprechung der Fachstellen: Keine Fachstelle äußerst sich dahin gehend, dass die Verwirklichung des Traumes unmöglich sei ;-))

Jedenfalls wurde die Akustik der Halle sehr gelobt!


Montag, 11. Januar, 16 Uhr, in der Mayrhalle Besprechung mit Fachstellen wg. Ausstattung der MayrHalle für das Galakozert 2010


Gegen Jahresende kommt Bewegung in die Planungen für Bluval 2010:


Mit der Nachlese zu Bluval 2009 haben auch die Vorbereitungen für das 16. Bluval - internationales Musikfestival begonnen. Wie bisher auch soll der Schwerpunkt des Festivals auf bläserischer Musik liegen, die grundlegende Konzeption der Spielorte, der Sonderkonzerte und des Bluval-Samstag wird beibehlaten werden. Größere Schwierigkeiten stecken sicher hinter so mancher Idee zum Galakonzert 2010: siehe Link in der Navigationsleiste. Aber ein Knaller wäre es schon ....

Interessierte Ensembles können unter info@bluval.de Kontakt aufnehmen.